Vorwort - 75 Jahre Kölner Jusos

In diesem Sammelband steckt viel Arbeit, Arbeit, die uns Spaß gemacht hat, und bei der wir viel über die Geschichte der Organisation hinzu gelernt haben, der wir uns als ehemals oder immer noch aktive Funktionäre eng verbunden fühlen.

Zahlreiche ältere GenossInnen haben uns mit historischem Material geholfen, haben uns bei Interviews bereitwillig Auskunft gegeben und haben so mit dazu beigetragen, daß dieses Sammelband entstehen konnte. Ihnen danken wir an dieser Stelle ganz besonders.

Zu Dank sind wir auch dem Historischen Archiv der Stadt Köln verpflichtet, in dessen Bestände wir zahlreiches Material gefunden haben, daß uns einen Einblick in die Arbeit und die Ideen der vergangenen Generationen Kölner JungsozialistInnen gegeben hat.

Die einzelnen Beiträge dieses Sammelbandes sind jeweils eigenständige Arbeiten. Für ihre Inhalte sind die jeweiligen AutorInnen selbst verantwortlich. Wir haben jedoch über alle Beiträge ausführlich diskutiert, und wer ihn liest, wird verstehen, daß wir über den Beitrag von Karl Rössel etwas länger als über die anderen diskutiert haben. Wir stehen jedoch ohne Einschränkungen dazu, daß auch seine Einschätzungen in diesem Sammelband veröffentlicht werden. Die kritische Haltung, die Karl Rössel gegenüber den Jusos und der SPD einnimmt, ist von ihm nachvollziehbar begründet. Deshalb haben wir sie aufgenommen, auch wenn wir sie nicht in allen Punkten teilen. Daß ein ehemaliger Vorsitzender der Kölner Jusos seine damalige Arbeit heute so sieht, wie Karl Rössel dies tut, ist auch eine Tatsache, die wir bemerkenswert finden.

Wir erhoffen uns, daß es über diesen und die anderen Beiträge dieses Sammelbandes zu lebhaften Diskussionen kommen wird.

Die Redaktion

Köln, im Oktober 1996