Tätigkeitsbericht für 2006

des Vereins zur Förderung der politischen Kultur / Sozialistisches Forum Rheinland.

Nach der stürmischen Entwicklung im letzten Jahr haben der Verein und sein Kooperationspartner, das Sozialistische Forum Rheinland, in 2006 ihre Strukturen konsolidiert. Unsere Mitgliederzahl ist weiter leicht gestiegen, wir haben zahlreiche Bildungsveranstaltungen angeboten.

Veranstaltungen

Einer unserer Schwerpunkte war die programmatische Diskussion. Hierzu hatten wir Andreas Wehr, Mitarbeiter der Fraktion der Vereinten Europäischen Linken / Nordischen Grünen Linken im Europäischen Parlament und Mitautor der Herforder Thesen, als Referenten zu unserer Mitgliederversammlung im Oktober eingeladen. Seinen Vortrag „Sozialismusdiskussion nach dem Scheitern des versuchten Sozialismus – Zur Bedeutung des Ziels für den richtigen Weg“ haben wir in unserer Schriftenreihe veröffentlicht.

Unser jährliches Wochenendseminar hatte dieses mal das Thema „Frauen- und Geschlechterpolitik“ (im Mai) mit den Schwerpunkten Klasse und Geschlecht, feministische Kritik am Sozialstaat und gender mainstreaming.

Nach einer durch private Umstände bedingten zeitweiligen Pause, gibt es seit Oktober wieder die Theoriekreise. Den Anfang machte Heinz Hillebrandt (aus Wuppertal); er stellte das Papier der Sozialistischen Linken „Realistisch und radikal“ vor.

Zu unserem traditionellen „Sommerprogramm“ (im Juli und August) gehörte in diesem Jahr auch eine Wanderung durch den Nationalpark Eifel, eine Exkursion zur „Regionale 2006“ in Wuppertal. Insgesamt haben sich wieder weit über 100 Menschen beteiligt.

Neu in unserem Programm ist ein monatlicher Stammtisch als lockerer Treffpunkt unserer Mitglieder und offenes Angebot für alle, die unseren Verein kennenlernen wollen.

Neuer Vorstand

Auf einer Mitgliederversammlung im März haben wir einen neuen Vorstand gewählt: Neben der „Doppelspitze“ aus Hans Lawitzke und Astrid Kraus, gehören ihm Hans Günter Bell als Geschäftsführer und elf weitere Mitglieder an.

Projekt: Solarenergie für Cubas Schulen

Mit der Montage der Photovoltaikanlagen auf zwei Fincas bei Pinar del Rio ist unser 2004 begonnenes Cuba-Solidaritätsprojekt abgeschlossen. Aus Spendenmitteln und v.a. durch die Landeszuschüsse für kommunale Entwicklungszusammenarbeit konnten wir unserem Partner EUROSOLAR aus Frankfurt a.M. insgesamt 1.640 Euro zur Finanzierung dieser Anlagen überweisen.

Bündnisse und Kooperationen

Auch in 2006 haben wir wieder mit zahlreichen Partnern kooperiert und haben uns an folgenden Veranstaltungen beteiligt:

  • Können wir uns den Sozialstaat noch leisten? (im März); gemeinsam u.a. mit Attac.
  • Streitgespräch: „Bedingungsloses Grundeinkommen oder bedarfsorientierte Grundsicherung“ (im September); gemeinsam u.a. mit Attac.
  • Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts (im November); gemeinsam mit Linker Dialog Köln.
  • „Gute Arbeit“ zwischen gewerkschaftlicher Defensive und Offensive (im November); gemeinsam u.a. mit den Zeitschriften spw und Sozialismus.

Bei allen genannten Veranstaltungen war auch die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW Mitveranstalterin.

Mitglieder unseres Vereins arbeiten engagiert im Rosa-Luxemburg-Club Köln mit. Nach wie vor sind wir auch Mitglied im „Bündnis Soziale Bewegung Köln“.

Veröffentlichungen:

Im Jahr 2006 sind vier Ausgaben des „SoFoR-Info“ erschienen. Weitere Standbeine der Öffentlichkeitsarbeit sind unsere Internetseite (http://www.sf-rheinland.de/), ein monatlich versandter Newsletter und die „Lokalberichte Köln“, deren Mitherausgeber wir sind. Zudem haben wir – wie bereits erwähnt – ein zweites Band unserer Schriftenreihe veröffentlicht.

Mitgliederentwicklung

Auch in 2006 ist die Zahl unserer Mitglieder weiter gestiegen. Nach dem stürmischen Wachstum im letzten Jahr konnten wir in diesem Jahr 7 neue Mitglieder aufnehmen. Aktuell hat der Verein 95 Mitglieder.

Unser besonderer Dank

... gilt auch in diesem Jahr wieder dem Friedensbildungswerk Köln, der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und dem Willi-Eichler-Bildungswerk, die unsere Arbeit finanziell unterstützt haben.

Köln, im Dezember 2006