Theoriekreis: Big Data

Big Data ist in aller Munde. Neben dem Aspekt staatlicher und privater Überwachung eröffnen sich neuen Möglichkeiten der Erfassung und der Beeinflussung der Wirklichkeit. Keine Wunder, dass das Thema umstritten ist. Manches kapitalistische Unternehmen wittert Gewinnpotenzial, Verbraucherverbände warnen. Teile der Linken sehen Gefahren, andere weisen auf Chancen zur politischen Gestaltung der Verhältnisse hin. Zeit also, darüber zu diskutieren.

Referent: Markus Lauber, Historiker und Datenanalyst

Termin: Freitag, 17.03.2017