Was ist und was will die AfD?

Mit 4,7 Prozent bei der Bundestagswahl 2013 überraschend erfolgreich, rüstet sich die Euro-kritische „Alternative für Deutschland" (AfD) für die Europawahlen im Mai 2014. Keine Partei ist in der Bundesrepublik Deutschland gegenwärtig so umstritten wie die AfD, deren bekanntestes Gesicht der Hamburger Ökonom Bernd Lucke ist. Wer und was aber verbirgt sich hinter Programm und Personen der AfD? Ist diese Partei tatsächlich "rechtspopulistisch", wie ihre Kritiker meinen? Oder füllt sie nur eine Lücke, die Unionsparteien und FDP in der "bürgerlichen Mitte" hinterlassen haben?

Der Theoriekreis soll die Herkunft, die Strategie und die möglichen Wirkungen der AfD in der Bundesrepublik und in der EU ansprechen.

Referent: Alban Werner, Doktorand der Politikwissenschaft an der RWTH Aachen

Termin: Freitag, 4. April 2014