Seminar „Demokratische Innovation im digitalen Zeitalter“

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig: „Industrie 4.0“, „Big Data“ und „Internet of Things (IoT)“ sind die Zauberworte, die die Zukunft verheißen. Neue Basistechnologien in Information und Kommunikation (z.B. Mikrochip, Internet), Pharma, Biotech und erneuerbaren Energien werden durch staatlich finanzierte Forschung bereitgestellt und privatkapitalistisch vermarktet. Richtungsentscheidungen werden von staatlichen Stellen oder Konzernen im stillen Kämmerlein weitab von demokratischer Kontrolle getroffen. Welche demokratischen Potentiale bietet die innovative Technologie? Welche Ansatzpunkte für die Transformation des heutigen Kapitalismus ergeben sich daraus? Wie kann der Innovationsprozess demokratisch (mit)gestaltet werden?

Auf diesem Seminar wollen wir

· Das demokratische und sozialistische Potential des Innovationsprozesses diskutieren,

· uns einige hilfreiche theoretische Werkzeuge aneignen,

· eigene Ansprüche an die gesellschaftliche Innovation artikulieren,

· uns kritisch mit dem von Bundesregierung, Unternehmerverbänden und den Industriegewerkschaften getragenen Projekt „Industrie 4.0“ auseinandersetzen.

Wer mehr Infos wünscht oder sich anmelden möchte, sende bitte eine E-Mail an: info@sf-rheinland.de

Ein Seminar der Willi-Eichler-Akademie in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der politischen Kultur e.V. und der Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft (spw).

Termin: Samstag, 31.10., 11:00 Uhr - So., 1.11., 15:00 Uhr

Ort: Jugendakademie Walberberg, Bornheim