Kontroverse: linke Europapolitik

Zwischen unseren Mitgliedern Alban Werner und Alex Recht hat sich eine kontroverse Debatte über linke Europapolitik entwickelt, die wir nebenstehend in pdf-Dokumenten dokumentiert haben.

Alban wirbt in einem Leserbrief an das „Neue Deutschland“ für einen „Populismus der Vernunft“ und ruft dazu auf, „mit Blick auf Europa die Demokratie und den Sozialstaat gegen die Abrissbirne neoliberaler Eliten“ zu verteidigen.

Darauf kritisiert Alex, dass eine Bestimmung weitergehender wirtschaftspolitischer Notwendigkeiten auf EU-Ebene von links fehle und Alban den Schwerpunkt darauf setze, an der EU das Unzureichende zu kritisieren.

Die Kontroverse dreht sich im folgenden um die Frage, „mit welcher Strategie DIE LINKE dazu beitragen kann, tatsächlich durchsetzungsfähige und dauerhafte politische Mehrheiten gegen den schlechten Ist-Zustand (mit-) zu organisieren.“ (Alban) 

SoFoR-Info 52 / 2013