Editorial 15

Ohne Zweifel ist in den letzten Monaten viel geschehen: Klar, dass uns die Anschläge vom 11. September und die Folgen beschäftigen. Denn die rot-grüne Bundesregierung erklärte ja nicht nur sofort ihre “uneingeschränkte Solidarität mit unseren amerikanischen und britischen Freunden” und ist zu jeder Form militärischer Beteiligung am Krieg gegen Afghanistan bereit, sondern versucht auch unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung rechtsstaatliche Prinzipien auszuhöhlen, den Datenschutz aufzuweichen und die Diskriminierungen im Ausländerrecht zu verschärfen. Dem treten wir entschieden entgegen.

Aber auch im Kleinen ist einiges passiert:

  • Das Projekt “Reichtum umfairteilen!” ist mit einer gut besuchten Veranstaltung am 22. Oktober beendet worden, und die von uns mitgetragene AG “Umverteilen!” hat sich entschlossen, ihre Arbeit zukünftig als Teil des Attac!-Netzwerkes forzusetzen.
  • Die Juso Linke Rheinland hat die Zusammenarbeit mit den Juso-Linken im Westlichen Westfalen und zwei anderen Bezirken beendet.

Mehr zu beidem in diesem Info.

Der Vereinsvorstand

SPW-Info Rheinland 15 / 2001