Neues aus dem Rheinland

Juso-Linke Köln gegründet: Ende Juni haben sich in Köln auf Einladung von acht Mitglieder des dortigen Juso-Unterbezirksvorstandes junge SozialistInnen getroffen, um eine gemeinsame Strömung linker Jusos zu gründen. Sie wollen “einen … Beitrag dazu leisten, die inhaltlich-programmatische Verständigung unter den linken Jusos … zu koordinieren … (und) ein starkes linkes Bollwerk gegen die ‘Jungen Sozialdemokraten’ zu formieren”. Kontakt über Alex Recht, den Vorsitzenden der Kölner Jusos

Erfurter Erklärung: Die Demonstration am 20.06. hat gezeigt, daß viele Menschen bereit sind “Verantwortung für die soziale Demokratie” zu übernehmen. Ohne Unterstützung einer Großorganisation sind 60.000 nach Berlin gekommen! Auch im Rheinland sind lokale Initiativgruppen aktiv; ihre Kontaktadressen:

  • in Bonn: Willi Hoffmeister
  • in Köln: Wolfgang Lindweiler

Mitgliederzahlen des Kulturvereins: Sie entwickeln sich erfreulich; mittlerweile ist der Verein auf 32 Mitglieder angewachsen. (Wer es bisher versäumt hat, seine Mitgliedschaft zu beantragen, findet auf dieser Seite eine Beitrittsanmeldung.)

Die Kontaktadresse des Vereins lautet: Kulturverein, Postfach 210606, 50531 Köln

SPW-Info Rheinland 2 / 1998