Sommerprogramm 2010

In die Offensive kommen – Programm und Strategie der LINKEN.
Sommerakademie der Sozialistichen Linken

Fr., 16. Juli, bis So., 18.07.2010
in der ver.di- Bildungsstätte „Buntes Haus“, Bielefeld-Sennestadt

„Jeder Schritt wirklicher Bewegung ist wichtiger als ein Dutzend Programme“, schreibt Karl Marx 1875 an seinen Freund Wilhelm Bracke. Aber Marx wusste genau wie wir heute, dass eine linke Partei ein Programm und eine Strategie braucht, wenn sie solidarisch mit den Menschen für die Überwindung von Ausbeutung, Unterdrückung und Ausgrenzung kämpfen möchte.

Es reicht langfristig nicht aus, nur die Übel des Kapitalismus zu kritisieren. Deswegen stand die diesjährige Sommerakademie ganz unter dem Stern der Programm- und Strategiedebatte der LINKEN. Wir wollten die Debatte respektvoll, aber auch kontrovers führen, im solidarischen Streit. In Workshops zu verschiedenen Einzelthemen und plural besetzten Podiumsdebatten wollten wir die Meinungen und Erfahrungen aus der LINKEN., aus Bewegung und Gewerkschaft kennenlernen und verstehen. Wir wollten die Erfahrungen der Genossen/-innen aus beiden Landesteilen einbeziehen, weil ein demokratischer Sozialismus nur erfolgreich erkämpft werden wird, wenn wir aus den Errungenschaften und Fehlern des gescheiterten „Staatssozialismus“ lernen.

Eingeladen waren wie immer alle Interessierten – egal ob in der Partei DIE LINKE. aktiv oder in Bewegung und Gewerkschaft. Für Jede/-n war etwas dabei, für Politik-Neueinsteiger/-innen ebenso wie für „Alte Hasen“ mit theoretischen Vorkenntnissen.

Mehr Infos auf der Internetseite der Sozialistischen Linken: http://www.sozialistische-linke.de/

 

Wanderung auf dem Kölnpfad, 25. Juli 2010

Wir wanderten die Etappe 4 von Roggendorf/Thenhoven nach Merkenich: durch den Worringer Bruch, einem der wertvollsten Biotope Kölns, dann am Gründeich des Rheins entlang, Streckenlänge: etwa 11 km; Dauer: etwa 3 Std.

Mehr Infos auf der Internetseite des Kölner Eifelvereins: http://www.koelner-eifelverein.de

 Regionale 2010: RegioGrün – Exkursion, 7. August 2010

Die „Regionale“ ist ein ‚wanderndes’ Strukturprogramm des Landes NRW. In diesem Jahr will die Region Köln/Bonn zahlreiche Projekte präsentieren. Wir haben einige ausgewählte Projekte aus dem Themenschwerpunkt „RegioGrün“ besichtigt:

  • Lindenthaler Kanäle – Frechener Bach: Themen hier: Gewässerreaktivierung und Renaturierung
  • Landschaftspark Belvedere: Rund um das Max-Planck-Institut wird der Landschaftspark Belvedere gestaltet
  • Kulturlandschaftachse Strunder Bach: Kulturgeschichtliches und Landschaftliches reiht sich entlang der fleißigen Strunde vom Rhein zum Bergischen auf
  • Wahner Heide: Portal Gut Leidenhausen: Die Wahner Heide ist eine alte Kulturlandschaft von herausragender Bedeutung

Mehr Infos unter: http://www.regionale2010.de/

Mitveranstalter: AK Stadtentwicklung der LINKEN. Köln; LAG Bauen, Wohnen, Stadt der LINKEN. NRWMehr Infos unter: http://www.regionale2010.de/

 

Sozial-ökologische Regulierung
Vorstellung des „Memorandum Alternative Wirtschaftspolitik 2010“

Do., 16. Sept., 19:30 Uhr
im DGB-Haus, Hans-Böckler-Platz 1, Köln

(U-Bahn-Haltestelle Hans-Böckler-Platz; Bahnhof West)

Referent: Wilfried Kurtzke, Mitarbeiter beim Hauptvorstand der IG Metall, Frankfurt a.M.

Mehr Infos unter: http://www.memo.uni-bremen.de/

Mitveranstalter: DGB-Jugend Region Köln-Bonn, DIE LINKE. SDS an der Uni Köln

Kontakt: Astrid Kraus (astrid_kraus_k@web.de)

SoFoR-Info 45 / 2010