Besuch der Ausstellung “Wir Kapitalisten” am 09. August 2020

Dieses Jahr fiel das Sommerprogramm wegen Corona leider aus. Aber einen Ausflug haben wir dennoch gemacht. Es ging nach Bonn in die Ausstellung “Wir Kapitalisten” in der Bundeskunsthalle. Die Ausstellung ist zwar nicht sehr groß, aber der Clou war ein Spiel, in dem die Besucher aufgefordert wurden, ihre Gefühle zu verkaufen. Für das “Geld” konnte man dann Chats mit verschiedenen Protagonisten führen, u. a. mit Karl Marx. Hier noch ein paar Impressionen:    

Corona-Exit? Nur mit Schulden!

Corona hat die schwerste Wirtschaftskrise nach 1945 verursacht. Zur Bekämpfung ihrer Folgen wurde die schwarze Null zurecht kurzfristig außer Kraft gesetzt. Noch schwerer wird es werden, die Wirtschaft nach Corona wieder in Schwung zu bekommen. Notwendig wäre hierfür eine staatliche Expansionspolitik.

SoFoR-Tätigkeitsbericht 2019

Auch in 2019 haben wir als Verein zur Förderung der politischen Kultur (SoFoR) wieder interessante Veranstaltungen durchgeführt und politische Initiativen unterstützt. Erfreulich ist zudem, dass die Zahl unserer Mitglieder stabil geblieben ist.

SoFoR-Info 64: Die Klassenfrage neu stellen

von Dr. Günter Bell, Sozialwissenschaftler, Sprecher der LINKEN Köln Zum Hambacher Forst sind 50.000 Menschen gefahren, um einen Ausstieg aus der Kohleverstromung zu fordern, vielerorts protestieren Mieter*innen gegen Mietwucher und Verdrängung, in München und Düsseldorf bringen neue Polizeigesetze Zehntausende auf die Straße, und nicht zu vergessen sind die Arbeitskämpfe bei so unterschiedlichen Firmen wie Ryanair, Amazon oder Halberg Guss. Höhepunkt der Proteste ist sicherlich die „unteilbar“-Demo gewesen, an der sich in Berlin 240.000 Menschen beteiligt haben. Einerseits ist also viel Bewegung im Land, andererseits zieht die AfD in den Umfragen an der SPD vorbei und stagniert DIE LINKE bei 10 Prozent.

Theoriekreis “Sozial-ökologischer Umbau: Und der Staat?”

Vorschläge für ein einigermaßen konkretes politisches Umbauprojekt sind derzeit nicht in Sicht, auch von gewerkschaftlicher Seite gibt es keine branchenübergreifende Konversionsdebatte. Die Positionen schwanken zwischen kleinteiligen Maßnahmen, grundsätzlicher Systemkritik und eher vagen Ideen, die auf einen Pfadwechsel mit offenem Ausgang setzen.

Rheinbrücken sind Seebrücken

Das SoFoR hat sich am 02.09. an der Aktion „Rheinbrücken sind Seebrücken“ seines Kooperationspartners “Kein Veedel für Rassismus” beteiligt.