Corona-Exit? Nur mit Schulden!

Corona hat die schwerste Wirtschaftskrise nach 1945 verursacht. Zur Bekämpfung ihrer Folgen wurde die schwarze Null zurecht kurzfristig außer Kraft gesetzt. Noch schwerer wird es werden, die Wirtschaft nach Corona wieder in Schwung zu bekommen. Notwendig wäre hierfür eine staatliche Expansionspolitik.

SoFoR-Tätigkeitsbericht 2019

Auch in 2019 haben wir als Verein zur Förderung der politischen Kultur (SoFoR) wieder interessante Veranstaltungen durchgeführt und politische Initiativen unterstützt. Erfreulich ist zudem, dass die Zahl unserer Mitglieder stabil geblieben ist.

Theoriekreis “Sozial-ökologischer Umbau: Und der Staat?”

Vorschläge für ein einigermaßen konkretes politisches Umbauprojekt sind derzeit nicht in Sicht, auch von gewerkschaftlicher Seite gibt es keine branchenübergreifende Konversionsdebatte. Die Positionen schwanken zwischen kleinteiligen Maßnahmen, grundsätzlicher Systemkritik und eher vagen Ideen, die auf einen Pfadwechsel mit offenem Ausgang setzen.

Rheinbrücken sind Seebrücken

Das SoFoR hat sich am 02.09. an der Aktion „Rheinbrücken sind Seebrücken“ seines Kooperationspartners “Kein Veedel für Rassismus” beteiligt.

Das SoFoR auf Besuch in Trier

Am Samstag, 01.09.2018, hat das Sozialistische Forum Rheinland Trier, die Geburtsstadt von Karl Marx, besucht, die anlässlich des 200. Geburtstags von Marx zwei große Ausstellungen durchgeführt hat. Damit der Genuss nicht zu kurz kommt, haben die SoFoR-Mitglieder anschließend an einer Weinprobe teilgenommen.  

Seminar “Wie bedroht ist die Demokratie in Europa?” (Wermelskirchen, 2018)

In 2018 werden wir wieder ein einwöchiges Seminar anbieten. Diese Mal wird es nicht in die Toskana* gehen, sondern ‚nur‘ in das Bergische Land. Der inhaltlichen Qualität des Seminares und der Freude, eine Woche mit netten und interessanten Menschen zu verbringen, wird diese aber keinen Abbruch tun. Thematisch werden die Bedrohung der Demokratie in Europa und die Aktualität der Faschismustheorien im Mittelpunkt stehen.   Themen (Auswah): Einführung in Theorie und Geschichte des Faschismus Der Extremismus der Mitte Wer wählt die AfD? Thomas Wagner: Die Angstmacher Sozialpsychologische Studien Eric Hobsbawm: Das Zeitalter der Extreme. Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts Referenten*innen: Dr. Günter Bell Richard Gebhardt Uwe Haß Elisabeth Lange Dr. Steffen Lehndorff Alexander Recht Friederike Stolle Alban Werner Dr. Gerd Wiegel   Das Seminar ist als Bildungsveranstaltung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW anerkannt und wird in Zusammenarbeit mit dem Willi-Eichler-Bildungswerk durchgeführt.