Strukturwandel politischer Opposition

In der Vergangenheit verband man „Opposition“ vor allem mit fortschrittlichen sozialen Akteure/innen wie der Arbeiter/innen- oder der Frauenbewegung. In vielen Ländern gab es starke kommunistische Parteien und Gewerkschaften, die selbst bürgerlichen Regierungsmehrheiten eine sozialstaatliche Regieru … Read More

 
Feministische Perspektive auf Europa – was sollte das sein?

Seit der Eurokrise wird viel über Alternativen und Perspektiven zur Europäischen Union und ihrer Politik diskutiert. Was meist fehlt ist eine feministische Perspektive auf die Krise. Dabei geht es nicht um Gleichstellungspolitik, sondern um die schlichte aber existentielle Frage: Wir können wir die … Read More

 
Was ist und was will die AfD?

Mit 4,7 Prozent bei der Bundestagswahl 2013 überraschend erfolgreich, rüstet sich die Euro-kritische „Alternative für Deutschland“ (AfD) für die Europawahlen im Mai 2014. Keine Partei ist in der Bundesrepublik Deutschland gegenwärtig so umstritten wie die AfD, deren bekanntestes Gesicht der Hamburge … Read More

 
Natürlichkeit und die Verbesserung des Menschen

Ref.: Dominik Düber (November 2013)  Unter Enhancement versteht man dabei den Gegenbegriff zu Therapie, also die Verbesserung des Menschen über das Normale hinaus (während Therapie auf die Wiederherstellung des Normalen zielt).Was die Enhancement-Methoden angeht, so gibt es einige tatsächliche Mögli … Read More

 
radikal-autonome, egalitäre politische Theorie Jacques Rancières

Ref.: Felix Klopotek (August 2013)   Jacques Rancière scheint auch hierzulande ein Superstar des philosophisch-politisch-ästhetischen Diskurses zu sein. Seit 2005 vergeht kein Jahr, in dem nicht mindestens zwei Titel von ihm übersetzt wurden und in renommierten Verlagen erschienen sind. Der Franzose … Read More

 
„Die Tore auf dem Fußballfeld sind die Eigentore der Beherrschten“ – Fußball als politische Konfliktzone

Ref.: Richard Gebhardt (Februar 2013)Text „Kampf um das Stadion“ (externer Link)

 
Franklin D. Roosvelts Steuerpolitik

Referent_innen: Astrid Kraus und Alexander Recht (Dezember 2012)Text „Amerika nach 1929“