Protokoll des Treffens am 20. Juli 2004

anwesend: Vertreterinnen und Vertreter von Attac, KAB, KALZ, Kein Blut für Öl, Sozialistisches Forum Rheinland, ver.di, VVN-BdA (Anlage 1)

Die Versammlung wird von Günter Bloitzheim geleitet. Das Protokoll schreibt Hans Günter Bell.

Folgende Tagesordnung wird vereinbart:

  1. Vorbereitung der Aktion am 23. Juli 2004
  2. Weitere Aktivitäten des Bündnisses

3.    Verschiedenes, nächster Termin

1.Vorbereitung der Aktion am 23. Juli 2004

Folgende Strecke wird abgesprochen:

Börse – Börsenplatz – Gereonsstraße – Steinfeldergasse – Friesenstraße – Albertusstraße – Breite Straße – Richmodstraße – Neumarkt – Mittelstraße – Rudolfplatz – Habsburgerring – Hohenstaufenring – Zülpicher Straße – Universitätsstraße – Luxemburgerstraße – Arbeitsamt

Benötigt wird folgendes Material:

  • Overalls (Hans Günter)
  • Kreide (Hans Günter)
  • Kreppband (Hans Günter)
  • Transparent (Alexander)
  • Tragestangen (Alexander)
  • Kreidewagen (Rolf)
  • Kreide (Rolf)
  • Megaphone (Alexander)
  • Flugblätter (Vera)

Hans Günter ersetzt den Kasten auf der Rückseite durch eine Einladung zum nächsten Treffen des Bündnisses (s.u.) und einen Hinweis auf die Arbeitslosenberatung im KALZ.

Auflage der Flugblätter: 1.000 St. (DIN A5) zum Verteilen an die Passantinnen und Passanten; zudem 300 St. (DIN A4) für die Bäume, Laternenmasten etc.

Vera und Hans Günter begrüßen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion und erläutern den Ablauf.

Claudia klärt, ob uns am Ende Vertreterinnen oder Vertreter des Personalrates der Bundesagentur für Arbeit begrüßen.

2.Weitere Aktivitäten des Bündnisses

2.1 Veranstaltung im Vorfeld der Kommunalwahl (26. Sept.)

Mehrere Mitgliedsorganisationen bereiten aktuell eigene Veranstaltungen vor.

In einer längeren Diskussion werden verschiedene Vorschläge für mögliche Veranstaltungen erörtert. Anschließend wird ein Meinungsbild erstellt: Fünf Anwesende sind für eine Veranstaltung des Bündnisses, vier sprechen sich dagegen aus.

Das Bündnis verzichtet daher auf eine eigene Veranstaltung im Vorfeld der Kommunalwahl.

2.2 „Herbstkampagne 04“

Hans Günter stellt den Vorschlag einer bundesweiten, dezentralen Herbstkampagne vor, die ihren Schwerpunkt in der „Wiederaneignung“ des Buß- und Bettags (17. Nov.) haben soll. (Anlage 2)

Alle Anwesenden sind sich einig, dass sich das Bündnis hieran beteiligen soll. Über mögliche Aktionen soll auf dem nächsten Treffen beraten werden.

3. Verschiedenes, nächster Termin

Das nächste Treffen findet statt:

Montag, 26. Juli 2004, 18:00 Uhr
DGB-Haus, Hans-Böckler-Platz

Hannelore weist auf das Europäische Sozialforum in London hin (14.-17. Okt.)

Protokolle des BSBK