Europäische Beschäftigungspolitik

von Dr. Joachim Schuster

Am 1.1.1999 sind die Wechselkurse der Währungen von elf Mitgliedsstaaten der Eu unwiderruflich fixiert und damit die Europäische Währungsunion (EWU) errichtet worden. Von Teilen der Linken kommt der Einwand, die EWU sei ein Sprengsatz für die europäische Integration, weil sie zur Vertiefung der gesellschaftlichen und zwischenstaatlichen Disparitäten beitrage und eben keine Mittel zu deren Bewältigung beisteure.

Ein Diskussionsbeitrag des Instituts für angewandte Sozial- und Politikwissenschaften (ISPW) betrachtet die EWU im Kontext der historischen Entwicklung der Europäischen Union wie der aktuellen Umbrüche kapitalistischer Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund werden Ansatzpunkte für eine europäische Beschäftigungspolitik ausgelotet.

Paperback, 76 Seiten, Preis: 10,00 DM, Bestellung beim spw-Verlag (+ 3,00 DM Versandkosten) oder beim örtlichen spw-Vertriebsagenten

SPW-Info Rheinland 4 / 1999