SoFoR-Tätigkeitsbericht 2019

Auch in 2019 haben wir als Verein zur Förderung der politischen Kultur (SoFoR) wieder interessante Veranstaltungen durchgeführt und politische Initiativen unterstützt. Erfreulich ist zudem, dass die Zahl unserer Mitglieder stabil geblieben ist.

Eigene Veranstaltungen

Der “Klimawandel” ist auch in 2019 unser Jahresschwerpunkt gewesen. Im Rahmen dieses Jahresschwerpunktes fanden drei Theoriekreise statt, die allesamt von Mitgliedern unseres Vereinsvorstandes gestaltet worden sind:

  • Kapitalismus ohne Wachstum, Referent: Alex Recht (im März),
  • Zukunft Wohnen, Referent: Hans Günter Bell (im Juni),
  • Zukunft der Automobilindustrie, Referent: Hans Lawitzke (im Juli).

Auf einer halbtägigen Arbeitstagung im Dezember haben wir begonnen, die auf unseren Theoriekreisen geführten Diskussionen zu einem Thesenpapier zusammenzufassen.

Als ersten Zwischenstand der Diskussion haben unsere Mitglieder Hans Günter Bell und Paul Schäfer in der spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft (Heft 3/2019) “Vorschläge zur weiteren Debatte über die imperiale Lebensweise” veröffentlicht.

Darüber hinaus haben wir zu zwei Wanderungen / Führungen eingeladen:

  • Als “Sommerprogramm” sind wir nach Engelskirchen gewandert und haben dort das “LVR Industriemuseum” in der ehemaligen Baumwollspinnerei Ermen & Engels besichtigt (im August).
  • Im Brühler Max-Ernst-Museum haben wir uns die Ausstellung von Werken des französischen Comiczeichners Jean Giraud (“Mœbius”) angeschaut (im Dezember).

Auf unserer Mitgliederversammlung im August haben wir einen neuen Vereinsvorstand gewählt. Er steht in großer personaler Kontinuität zum alten Vereinsvorstand: Vorsitzende sind weiterhin Astrid Kraus und Hans Lawitzke, Geschäftsführer Hans Günter Bell.

Kooperationen

Auch in 2019 sind wir wieder Kooperationen eingegangen:

  • 70 Jahre nach der Verabschiedung des Grundgesetzes sind wir Unterstützer einer Veranstaltung der Gruppe “Subversive Theorie” gewesen, auf der u.a. unser Mitglied Paul Oehlke über “Sozialismus per Grundgesetz?” diskutiert hat (im Juni).
  • Auf einer Kooperationsveranstaltung mit der Rosa-Luxemburg Stiftung NRW, dem Lehr- und Forschungsbereich Politikwissenschaft der Humanwissenschaftlichen Fakultät und dem Gesprächskreis Sülz-Klettenberg hat Prof. Klaus Dörre (Uni Jena) “Konturen und Realisierungschancen eines neuen, ökologischen Sozialismus” vorgestellt (im Juli).

Unterstützung politischer Initiativen

Wir unterstützen die Initiative “Kein Veedel für Rassismus” und sind Mitglied im “Netzwerk Cuba”.

Wir haben zu der Demo “Gemeinsam gegen Vertreibung & Mietenwahnsinn!” (im April) aufgerufen.

Natürlich waren wir auch wieder mit einem Infostand an der Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes am 1. Mai in Köln beteiligt.

Veröffentlichungen

Im Jahr 2019 ist leider nur eine Ausgabe des „SoFoR-Info“ erschienen.

Weitere Standbeine unserer Öffentlichkeitsarbeit sind weiterhin unsere Internetseite und unsere Facebook-Seite.

Köln, im März 2020

Tätigkeitsberichte