Sommerprogramm 2006

Fussballturnier &
Kampagne für Saubere Kleidung (Bericht)

So., 02. Juli,
von 10:00 bis 18:00 Uhr
auf der Bezirkssportanlage
Poller Wiesen an der Alfred-Schütte-Allee in Köln-Poll

Gespielt wird auf einem Kleinfeld; die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten; jede Mannschaft muss aus mindestens fünf FeldspielerInnen und einem Torwart bestehen; es können beliebig viele AuswechselspielerInnen gemeldet werden.

Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 10 € ist vorab zu zahlen.

Weitere Infos und Anmeldungen bis Fr., 23. Juni  unter info@sf-rheinland.de

Mitveranstalter: Jusos Köln, SPD-OV Köln-Mitte-Süd; Einlader: DGB-Jugend Region Köln

Kontaktpersonen: Hans Günter Bell (0221-88 52 99), Jan Freyaldenhoven (schelm_kom@gmx.net), Lutz Gradewald (L.Gradewald@gmx.de), Matthes Threin (threin@web.de)

Mehr Infos über die „Kampagne für Saubere Kleidung“:
http://www.saubere-kleidung.de/

 

Grillen
(“Wir sind Weltmeister!”)

Sa., 15. Juli, ab 18:00 Uhr
im Blücherpark
(KVB-Linie 13, Haltestelle Escher Straße/Parkgürtel)

Wir sind zu erkennen an der großen Juso-Fahne …

Für eine Kiste Kölsch sowie einigen alkoholfreien Getränken ist gesorgt. Ebenso für Grill und Kohle. Fleisch, Salate u.a.m. sind bitte selbst mitzubringen. Wer mehr trinken möchte, möge dies bitte ebenfalls selbst mitbringen.

Mitveranstalter:
Jusos im Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld

Kontaktperson: Benedikt Dettling (0178-57 16 848, benedikt.dettling@freenet.de)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Stammtische

Fr., 07. Juli – Fr., 04. Aug. – Fr., 01. Sept.; jeweils ab 20:00 Uhr
im „Grüneke“, Mauritiussteinweg / Bobstraße, Köln

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontaktperson: Jana Schultheiss (JanaSchultheiss@gmx.de)

 

Blick in den Nationalpark Eifel. Tageswanderung (Bericht)

Sa., 22. Juli
Treffpunkt: um 9:20 Uhr im Kölner Hauptbahnhof (Service-Point).

Wer möchte, kann mit uns auch dieses Jahr einen Blick in das Kerngebiet des in Entstehung befindlichen, ersten Nationalparks in NRW und herausragenden Projekts des Naturschutzes werfen. Nachdem wir zuletzt entlang der Stauseen und des (ehemaligen) Truppenübungsplatzes gewandert sind, wollen wir diesmal auf ein wenig steileren Pfaden dem Kermeter, einen als ökologisch besonders wertvoll geltenden alten Buchen-waldbestand, erkunden. Es handelt sich um eine mittelschwere Tour von ca. 15 km mit dem schönen Namen „Orte der Kraft“, die auch für weniger geübte Wanderinnen und Wanderer recht gut zu bewältigen sein dürfte. Da ein Teil des Weges als durchaus bergig beschrieben wird, ist festes Schuhwerk dringend zu empfehlen. Unterwegs können wir uns im Kloster Mariawald bei einer Erbsensuppe stärken.

Wie bei jeder Wanderung, kann die Mitnahme von etwas Rucksackverpflegung und einer leichten Regenjacke nicht schaden. Wir werden von Köln aus mit dem Regionalexpress und der Rurtalbahn über Düren nach Heimbach fahren.

Die Rückkehr in Köln ist für 17:42 oder 18:42 Uhr vorgesehen.

Außer dem Fahrpreis für die Bahn und die eigene Verpflegung entstehen keine weitere Kosten. Bitte teilt vorab mit, ob Ihr über ein Jobticket verfügt (würde die Fahrtkosten reduzieren)!

Anmeldungen bis Mo., 17. Juli, bei Elisabeth Lange / Uwe Haß (0221-611646, hass.lange@12move.de)

 

Exkursion zur „Regionale 2006“ im Bergischen Städtedreieck (Bericht)

So., 13. August;
Treffpunkt: um 9:00 Uhr im Kölner Hauptbahnhof (Service-Point).

Die nordrhein-westfälische Landesregierung unterstützt seit Ende der 1990er Jahre die Durchführung von regionalen Strukturprogrammen in Form einer alle zwei Jahre in einer Region des Landes stattfindenden „Regionale“. Die vierte „Regionale“ stellt in diesem Jahr in den bergische Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal ihre Projekte vor.

Stillgelegte Bahntrassen und Wandererlebniswege, Industriekultur, „Kompetenz3 – Zukunft für die Talente der Region“ und die „Soziale Stadt“ sind Titel und Themen der „Regionale 2006“.

Sachkundige Genossinnen und Genossen der Wuppertaler Linkspartei.PDS werden uns am Vormittag ausgewählte Projekte in der Wuppertaler Innenstadt erläutern. Am Nachmittag wandern wir zu Projekten im grünen Umland (vom Brückenpark Müngsten nach Schloss Burg oder auf der Samba-Trasse von Wuppertal Elberfeld nach Cronenberg).

Wie auf allen Wanderungen ist festes Schuhwerk und eine leichte Regenjacke zu empfehlen. Entlang der Strecke bestehen Verpflegungsmöglichkeiten – die wir auch nutzen wollen.

Die Rückkehr in Köln ist für etwa 19:00 Uhr vorgesehen.

Außer dem Fahrpreis für die Bahn und die eigene Verpflegung entstehen keine weitere Kosten.

Mitveranstalter ist der AK Stadtentwicklung der Fraktion „Die Linke.Köln“ im Rat der Stadt Köln

Anmeldungen bis Mo., 7. August, bei Hans Günter Bell (0221-88 52 99, info@sf-rheinland.de)

 

Grillen

Sa., 02. Sept., ab 18:00Uhr
Deutzer Rheinwiesen in Höhe der Drehbrücke am Deutzer Hafen
(KVB-Linie 7, Haltestelle Drehbrücke)

Grill und Getränke stehen bereit, Grillbares bitte selber mitbringen. Salate etc. werden gerne gesehen.

Mitveranstalter: Juso-Hochschulgruppe, DieLinke.[‘solid]-Hochschulgruppe, Rosa-Luxemburg-Club Köln

Kontaktperson: Stephan Köker (0171-31 69 453, stephan1984@yahoo.de)

Es wäre nett, wenn Ihr uns kurz vorher Bescheid geben würdet, ob Ihr kommt, damit wir in etwa die Mengen planen können.

SoFoR-Info 32 / 2006